Über uns

Wir sind im Bereich der Herstellung von bearbeiteten Teile sehr unternehmungslustig. Wir stellen die mit der Methode der spangebenden Formung gefertigten Komponenten für die führenden europäischen Produzenten her.

Unsere Spezialität sind technisch anspruchsvolle Komponenten, die wir in Zahl  von einigen Dutzenden oder auch Tausenden von Stücken mithilfe der besten Technik und  eines toll zusammengesetzten Teams fertigen. Übergeben Sie uns das  Problem und wir lösen jedes. Präzise, schnell, effektiv und hauptsächlich perfekt.

Die Geräte, die die Qualität gewähren

In unserem Werk haben wir alles Nötige, was  man zur Erreichung von den besten Ergebissen braucht.

  • Dreh-und Fräszentrum  MAZAK Integrex i200 ST-1500
  • CNC-Drehmaschinen und Fräsen MORI  SEIKI
  • 3D – Koordinaten –Messgerät Mitutoyo Crysta – Apex S 7106
  • CNC- Plasma – Auftragsschweißautomat KSK PPC 250 NR 3
  • Chips- Poliermaschine  CUBOLUX
  • 2  Online- kontrollierte Toolboxe/ Werzeugkästen
  • 2  automatische CF-NC-Sägen ARG 250 für die Materialvorbereitung
  • Komplexes ERP- System Helios Orange mit der hochentwickelten Kapazitätsplanung
  • Konstruktionssoftware CAD Autodesk Inventor und CAM GibbsCAM,  die  die Mehrkanal-  Führung ermöglicht.
  • Im Juni 2014 kommen  auch  das 5- Achs-Fräsezentrum mit dem  Palettensystem  und  die 2-Spindel- Drehmaschine mit  der Achse Y und mit dem Handling-Roboter dazu.

Was  kann man von uns erwarten ?

Vom rein technischen Aspekt führen wir die CNC-Bearbeitung auf den Drehmaschinen, Fräsen und Multifuktionszentren und auch weitere  zur Komponentenherstellung unentbehrliche Tätigkeiten  durch, wie CNC-Plasma-Auftragsschweißen, Modellierung und Konstruktion der neuen Teile in den modernsten Programmen sind, zu diesen Programmen gehören CAD Autodesk Inventor oder GibbsCAM.  Zu der Produktionsleitung benutzen wir das fortgeschrittene ERP-System, das uns ermöglicht  dank der präzisen Prozessplanung  in der Firma kurze Lieferfristen zu garantieren. Wir arbeiten mit allen  im Maschinenbau benutzten Materialien, inklusive Kohlenstoffstahl,  Werkzeugstahl,  Edelstahl, aller  Sorten von  Nichteisenmetallen  und Legierungen, Gusseisen, Inconel, Dameron, Kunststoff und weiterer.

Unterschied ist im Zugang

Jetzt haben Sie schon  die Vorstellung, was wir können. Wesentlich ist  jedoch nicht das, was  wir herstellen ( weil auch die anderen die Bearbeitung in dieser Form beherrschen), sondern  auf welche Art und Weise. Unsere Vision  sind  die absolute Partnerschaft und offener Zugang. Der Kunde ist nicht nur Klient, sondern ist auch unser Partner. Der Partner, dem wir helfen, seine Ziele  dermaßen so zu erreichen,  als ob diese unsere eigenen Ziele wären. Den  Auftrag akzeptieren wir deshalb nicht blindlings, sondern wir sprechen darüber und wir denken darüber nach, auf welche Weise dieser Auftrag  so viel wie möglich zu erfüllen ist. Wir suchen die Wege, wie  die Sache von anderen Sichten beobachtet werden kann,  wie man  mit der besten,  nicht nur mit der leichtesten Lösung  kommen kann. 

Den Grundstein für diesen Zugang bildet das Team unserer Mitarbeiter, das  in seiner Arbeit die Erfahrungen,  Neugier der Jugend und die professionellen Spitzenkenntnisse  mit der Sehnsucht kombiniert, etwas Neues zu schaffen und sich selbst zu überwinden. Wenn wir die Spitzentechnologie der führenden Welthersteller  hinzufügen, gewinnen wir eine dynamische Firma, die Ihre Sprache beherrscht.

Mit der Tradition, aber nicht in der Vergangenheit

Die Zugehörigkeit zu unserer Region und unsere Historie haben uns bis dorthin gebracht, wo wir jetzt stehen. Die Geschichte unserer Firma hat schon früher begonnen, bevor jemand von den Komponenten  und von der Feinwerktechnik überhaupt gehört hat. Im Jahre 1883 wurde in Kyjov der erste Ofen der hiesigen Glashütte entzündet. Diese musste auch eine Werkstatt haben, die die Glasgussformen hergestellt hat. So haben wir begonnen. Die Glashütte hat begonnen sich schrittweise zu erweitern und hat den Ruhm gewonnen. Schon am Ende des 19. Jahrhunderts  wurden die  Fensterscheiben, Flaschen, Glasrohre und andere Glasprodukte  abgesetzt. Ende der zwanziger Jahre  erfolgt der Verkauf und es entsteht die Erste  böhmische Glashütte in Kyjov in Mähren.

Trotz den  folgenden stürmischen  Jahrzenten war die Glashütte erfolgreich. Im Jahre 1933 wurde der erste Halbautomat „Kiko“ in Betrieb gesetzt und die Produktion ist auch nach der Verstaatlichung im Jahre 1945 fortgefahren.  Zwei Jahre später wurde das Dreieck mit großem Buchstaben M, Marke der Glashütten Moravia,  in das  Markenregister  eingetragen. Weitere mächtige Entwicklung erlebt die Glashütte in den neunziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts, wann zuerst die Aktiengesellschaft Moravia Glass gegründet wurde, die mit dem Eintritt des schweizerischen Investors zum Bestandteil der bedeutenden Glasholding Vetropack  wird und  danach auch den Namen auf Vetropack Moravia Glass ändert.

Im Jahre 2000 entsteht  das Unternehmen Strojírny Moravia ( Maschinenfabrik Moravia)  aufgrund der Verselbstständigung  der Werkstätte für die Herstellung von Formen und Ersatzteilen für die Maschinen für die Glashütte. Diese Fabrik ändert zehn Jahre später  wegen Expansion ins Ausland den Namen auf Componenta Moravia und wird zum bedeutenden Spieler nicht nur auf dem europäischen Markt vom Glasgussformen. Die Firma ist vor allem in Russland  und in anderen Ländern des damaligen Ostblocks erfolgreich, wo sie die Nummer Vier auf dem Markt einnimmt.

Das  letzte  bedeutende Ereignis ist die Gründung der Schwestergesellschaft im Jahre 2014, die den Namen Componenta perfecta trägt.

Rufen Sie die Fachleute unter +420 724 194 883 an.
Wir schlagen vor, stellen her, liefern.